Willkommen beim historischen Spaziergang durch Bielefeld! Hier sind einige Informationen zum Stadtplan zusammengestellt. Und dann viel Spaß beim Entdecken in vergangener Zeit.

Westfalengruss aus Bielefeld 1905: 49,7 KB

1905: Westfalengruss aus Bielefeld. 1897: Gruss aus der Porta Westfa­lica bei Minden mit Wappen der Stadt Bielefeld.1)

Der Stadt­plan ist von 1919. Das 1913 eröffnete Kranken­haus Gilead süd­west­lich der Sparren­burg ist dennoch nicht berück­sich­tigt. Die nicht einge­zeich­nete Straßen­bahn­linie 3 Lange Straße - Ost­straße wurde erst 1928 in Betrieb genom­men.

Bei den ver­link­ten Ansich­ten handelt es sich vor allem um Ansichts­karten. Die ange­ge­benen Jahres­zahlen nennen bei ihnen das Datum, wann sie versen­det wurden. Bei unge­fäh­ren Angaben (z. B. "um 1915") ist das Datum nicht erkenn­bar oder die Karte nicht versen­det worden. Bei Firmen­dar­stel­lungen handelt es sich meistens um solche auf Rech­nungs­köpfen. Datum ist hier das Rech­nungs­datum.

Die Karten und Ansichten sind meist "digi­tally remas­tered", d. h. Rand- und Eck­besto­ßungen, Fehl­stellen, Knicke und Büge, Stempel­durch­drücke, Flecken und andere Fehler wurden am Compu­ter nach Mög­lich­keit und Geschick entfernt. So hat der Betrach­ter hier ein quali­tät­volleres Erleb­nis.
Folgende klick­bare Symbole werden auf dem Stadt­plan verwendet:

Pfeil Weist auf das darge­stellte und erläu­terte Ziel.
Doppelpfeil Weist auf zwei in Nach­bar­schaft befind­liche, darge­stellte und erläu­terte Ziele.
2-Richtungen-Pfeil Weist auf zwei in entge­gen­gesetz­ter Rich­tung liegende, darge­stellte und erläu­terte Ziele.
Kreis 1. Auf dem Plan: Weist unspe­zi­fisch auf ein darge­stelltes und erläu­tertes Ziel.

2. Am Rand des Plans: Weist auf ein außer­halb des Stadt­plans in der Nähe des Kreis­symbols darge­stelltes und erläu­tertes Ziel.

Die mittels der Links geöffneten Fenster können auch durch Drücken der ESC-Taste geschlossen werden.



1) Kuriosum: Gruss aus der Porta Westfa­lica bei Minden mit dem Wappen der Graf­schaft Ravens­berg und dem ihrer Residenz­stadt Biele­feld. Herstel­ler war ein Verlag aus der Stadt. Biele­feld war das wirt­schaft­liche, Minden aber das poli­ti­sche Zentrum der 1719 aus Graf­schaft und Fürs­ten­tum gebil­deten preu­ßischen Provinz Minden-Ravens­berg. Neben der westfä­li­schen Pforte und einem Trach­ten­paar aus der Region sind der Drei­kaiser­turm auf der Biele­felder Hünen­burg abge­bil­det, sowie das Hermanns­denk­mal, Symbol deut­schen Natio­na­lismus auf der aber (in Nach­bar­schaft befind­lichen) lippi­schen Groten­burg. Die Ansichts­karte spie­gelt wohl ein Stück den Zeit­geist nach den in der Grün­dung des Deut­schen Reichs resul­tie­renden, ausnahms­los gewon­nenen Eini­gungs­kriegen wider: Kaiser bzw. Kaiser­reich, Stärke, Heimat.

Zurück nach oben