Oberntorwall 23c zwischen Jahnplatz und Friedenstraße um 1910: 49,4 KB

Um 1910: Obern­tor­wall 23c, nahe am Jahn­platz. In dem bis heute beste­henden Wohn- und Geschäfts­haus gab es damals u. a. ein Geschäft bzw. einen Hand­werks­betrieb für die "Instal­lation gesund­heits­tech­nischer und sani­tärer Anlagen", das waren solche für Wasser und Gas. Toilet­ten, Bäder usw. wurden zu dieser Zeit erst­malig in die bzw. in den Häuser:n verlegt. Als Kupfer­schmiede reich­ten die Anfänge der Firma bis ins 18. Jahr­hun­dert zurück. Der Betrieb befand sich damals an der Rück­seite des Hauses, an der Ritter­straße, also inner­halb der (Alt-) Stadt.